Unsere Neustarts ab Do 22. Februar

Marlina – die Mörderin in 4 Akten:
„Ein durch und durch unterhaltsamer, visuell betörender feministischer Western, der vor den großformatigen Panoramen des ländlichen Indonesiens eine Geschichte erzählt, die es Wert ist, erzählt zu werden.“ (Screen international))

Nach oben

Mehr...

Ab Do 22. Februar im Wochenprogramm:

Marlina – die Mörderin in 4 Akten: »Marlina – Die Mörderin in vier Akten ist ein wundersamer, knallharter Film, der mit den Konventionen verschiedener Genres auf die Gesellschaft in Indonesien blickt. Sehenswert.« (kino-zeit.de) // »Die Einsamkeit und Schutzlosigkeit der Frauen setzen Mouly Sur­ya und ihr Kameramann Yunus Pasolang auf atemberaubende Weise in Szene. In grandiosen Totalen betont Pasolang die mythische Dimension der Insellandschaft.« (epd-film.de) // »„Marlina - Die Mörderin in vier Akten“ ist als moderner Rachewestern aus Indonesien eine echte Rarität und mit seiner feministisch aufgeladenen Mischung aus packendem Genre-Reißer und sensiblem Arthouse-Kino überaus sehenswert.« (filmstarts.de) // »Augenzwinkernd, ästhetisch überhöht und zugleich mit dokumentarischer Klarheit steuern die Protagonistin und ihre Weggefährtinnen auf einen befreienden letzten Akt der Selbstjustiz zu, verfolgt von abstoßenden Männern, dem Geist des geköpften Vergewaltigers und einem Soundtrack mit lauter Western-Motiven, in denen das Schicksal deutlich anklingt. Zumindest im Kino können Macheten Erlösung bringen, auch wenn sie menschlich betrachtet für die Niederlage stehen.« (filmdienst.de) //

Weitere Informationen zum Film

 

Mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

So 25. Februar · 17:00 Uhr: Es war einmal in Deutschland ...
Die dramatische Nachkriegskomödie mit viel Chuzpe und jüdischem Humor als bewegende Feier des Lebens inszeniert

Nach oben

Mehr...

Mit einer guten Portion schwarzen Humors erzählt Sam Gabarski die unglaubliche, aber wahre Geschichte des David Bermann. Er überlebte als deutscher Jude das KZ und plant nach dem Krieg die Auswanderung in die USA. Gemeinsam mit ein paar Leidensgenossen schlawinert er sich als Wäschevertreter durch die Ruinen und bezirzt einsame Frauen, Kriegerwitwen und Heldenmütter. Doch es gibt ein paar Merkwürdigkeiten in Davids Vergangenheit, und die US-Militärpolizei lässt nicht locker. Eine tiefgründige Schelmenkomödie, in der Lachen und Weinen dicht beieinander liegen.

Weitere Informationen zum Film

 

Queer Monday Special

Mo 26. Februar · 20:00 Uhr: Call Me by Your Name
Eine sinnlich-transzendentale Geschichte über die erste Liebe, basierend auf André Acimans gefeiertem Roman

Nach oben

Mehr...

»eine mitreißend-subtile Liebesgeschichte« (filmstarts.de) // »Von Herzen kommend, zu Herzen gehend« (kino-zeit.de) // »eine mit leiser Wehmut grundierte Geschichte über das Begehren und Sehnen, das einen ergreifen kann; über die flirrende Euphorie des Verliebtseins; über einen, der sich in der Begegnung mit einem anderen selbst entdeckt, wie es der Filmtitel bereits andeutet: Nenn mich bei deinem Namen. Dass das auf so authentische wie berührende Weise geglückt ist, liegt auch an der bemerkenswert reifen darstellerischen Leistung von Armie Hammer als Oliver, besonders aber von ­Timothée Chalamet, der als Elio mühelos den ganzen Film trägt« (filmbulltin.ch) // »In sinnlichen Bildern schildert dieser unverstellte Film die jugendliche Sehnsucht nach der vollkommenen Liebe« (cinema.de) // »Ein bewegendes Vater-Sohn-Gespräch, wie es großartiger im Kino wohl noch nicht zu sehen war... Sinnliches Gefühlskino, wie es eben nur die Italiener mit solch raffinierter Grandezza beherrschen. Der Oscar-Call dürfte da gleich mehrfach erfolgen.« (programmkino.de) // »Liebe und Enttäuschung waren selten so schön« (uncut.at) // »„Call Me by Your Name“ ist ein Film, der uns in eine von Raum und Zeit losgelöste Wunderwelt mitnimmt. Der uns gleichzeitig daran erinnert, was es heißt, im hier und jetzt zu sehen, zu empfinden, wahrzunehmen, zu fühlen und zu leiden. Dafür braucht es nicht viel Handlung oder Worte, das impressionistische Drama nutzt lediglich die Kraft der Bilder, um eine der schönsten Liebesgeschichten der letzten Jahre zu erzählen.« (film-rezension.de) //

Weitere Informationen zum Film

 

50 Jahre Cinema & Kurbelkiste

Di 27. Februar · 20:00 Uhr: No Country for Old Men
Ein Meisterwerk der Coen-Brothers! // Eintritt: 5 Euro

Nach oben

Die neue Linse …

… März 2018 liegt ab Fr 16. Februar im Cinema und an anderen guten Orten aus.

Die Themen 50 Jahre Cinema & Kurbelkiste · Oscar-Preisträger · Architektur + Film – Visionen für die Zukunft Psycho, Film & Analyse · Leinwandbegegnungen · Filme mit Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, AMF und BPW, Männernetzwerk Münster, Gleis 22 · Arthouse Sneak · Queer Monday · Kurzfilmsalon · Kino Kaffeeklatsch · Kino für Kinder · Schulkino · neben*an u.a.

Online kann man DIE LINSE hier anschauen.

Nach oben

Mehr...

Liebe Filminteressierte!

Januar und Februar ist Festivalzeit. Das wirkt sich auch hier im Kino aus, oft ist das Büro dünn besetzt, Wochenplanung erfolgt aus der Ferne, hoff¬entlich nicht aus dem Kinosaal! Während dieser Text gedruckt wird, läuft die Berlinale. Berichtenswertes gibt’s dann im April.

Am 4. März  findet die diesjährige 90. Oscar®-Verleihung statt. Nominiert sind viele Filme aus dem aktuellen wie vergangenen Cinema-Programm. Zum Beispiel in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ Eine fantastische Frau, Körper und Seele und The Square. Der momentan bestbesuchte Film bei uns ist THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI. Mit seiner Nominierung in sieben Kategorien können wir auf das Ergebnis gespannt sein. Zu den nominierten Neustarts im März gehört CALL ME BY YOUR NAME – eine sinnlich-transzendentale Geschichte über die erste Liebe, basierend auf André Acimans gefeiertem Roman. I, TONYA wirft einen bissigen Blick auf das Leben und die Karriere vom White-Trash-Eiskunststar Tonya Harding. Mit ihrem facettenreichen Portrait hat Margot Robbie die Rolle ihres Lebens gefunden. In zwei Oscar®-Kurzfilmprogrammen zeigen wir auch alle nominierten Kurzfilme!

Am 8. März ist Internationaler Frauenkampftag. Es erwarten uns drei Kooperationsveranstaltungen rund um das Thema Frauenrechte. Die Grünen laden anlässlich von 100 Jahren aktivem und passivem Wahlrecht in Deutschland (Beschluss vom 12.11.1918) zum Film DIE GÖTTLICHE ORDNUNG und einem Sektempfang im Anschluss ein. NICHT MUTTER berichtet über Schwangerschaftsabbrüche anhand von Erfahrungsberichten, in Kooperation mit vier Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen in Münster öff¬net das Kino gegen Spende seinen Saal. Zum Equal Pay Day 2018 zeigen die Arbeitsgemeinschaft Münsterscher Frauenorganisationen und die Business and Professional Women ZWEI TAGE, EINE NACHT. Auch hier ist der Eintritt kostenfrei.

Herzlicher Einladung zum Feiern, zum Diskutieren und Streiten und zum Weiterkämpfen unsererseits!

Anne Staab

P.S. Und FÜHLEN SIE SICH AUCH MANCHMAL AUSGEBRANNT UND LEER?, keine Sorge – Sie sind damit nicht allein! Für eine Auszeit gönnen Sie sich doch einen Besuch des gleichnamigen Films in ihrem Lieblingskino.

Das nächste LINSE-Heft erscheint voraussichtlich am Freitag, den 23. März.

Die Familie mit den Schlittenhunden
freigegeben ab 0, empfohlen ab ca. 7 Jahren
Sa 24. Februar · 14:40 Uhr + 25. Februar · 15:00 Uhr

Nach oben

Pippi außer Rand und Band
freigegeben ab 0, empfohlen ab ca. 5 Jahren
Sa 3. + So 4. März · jeweils 14:45 Uhr

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine:

Janosch – Komm, wir finden einen Schatz ab Do 18. Januar

Nur ein Tag ab Do 25. Januar

TKKG - Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine ab Sa 3. Februar

Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen ab Sa 10. Februar

Das Auge des Adlers ab Sa 17. Februar

Die Familie mit den Schlittenhunden ab Sa 24. Februar

Pippi außer Rand und Band ab Sa 3. März

Mo & Friese unterwegs mit Freunden ab Sa 10. März

Bibi & Tina – Tohuwabohu total ab Sa 17. März

Die Reise der Pinguine ab Sa 24. März

Flussfahrt mit Huhn (Neufassung von 2014) ab Do 29. März

Karaktum – Das Wüstenabenteuer (Neufassung von 2014) ab Do 5. April

Burg Schreckenstein ab Sa 14. April

Mein Freund Knerten ab Sa 21. April

Wächter der Wüste ab Do 28. April

Ostwind ab Do 5. Mai

Mo & Friese entdecken die Welt ab Do 12. Mai

Oh, wie schön ist Panama ab Do 19. Mai

Nicht ohne uns! ab Do 24. Mai

Ich – einfach unverbesserlich 3 ab Do 31. Mai

Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan ab Sa 30. Juni

Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle! ab Sa 7. Juli

Amelie rennt ab Sa 14. Juli

Der kleine Vampir (2017) ab Do 19. Juli

Auf dem Weg zur Schule ab Do 26. Juli

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kino für Kinder-Seite.

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema!

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

zum Ansehen Foto anklicken

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Sonntag, 4. März 2018
20:00
Dienstag, 6. März 2018
20:00
Dienstag, 13. März 2018
18:45
20:00
Mittwoch, 14. März 2018
18:00
18:45
Samstag, 17. März 2018
14:45
Samstag, 24. März 2018
14:45
Dienstag, 27. März 2018
20:00
Freitag, 30. März 2018
14:45
Samstag, 31. März 2018
14:45
Sonntag, 1. April 2018
14:45
Montag, 2. April 2018
14:45
Mittwoch, 4. April 2018
14:45
Donnerstag, 5. April 2018
14:45
Freitag, 6. April 2018
14:45
Samstag, 7. April 2018
14:45
Sonntag, 8. April 2018
14:45
Samstag, 14. April 2018
14:45
Sonntag, 15. April 2018
14:45
Montag, 16. April 2018
18:00
Samstag, 21. April 2018
14:45
Sonntag, 22. April 2018
14:45
Samstag, 28. April 2018
14:45
Sonntag, 29. April 2018
14:45
Dienstag, 1. Mai 2018
14:45
Samstag, 5. Mai 2018
14:45
Sonntag, 6. Mai 2018
14:45
Samstag, 12. Mai 2018
14:45
Sonntag, 13. Mai 2018
14:45
Samstag, 19. Mai 2018
14:45
Sonntag, 20. Mai 2018
14:45
Montag, 21. Mai 2018
14:45
Mittwoch, 23. Mai 2018
14:45
Donnerstag, 24. Mai 2018
14:45
Freitag, 25. Mai 2018
14:45
Samstag, 26. Mai 2018
14:45
Sonntag, 27. Mai 2018
14:45
Donnerstag, 31. Mai 2018
14:45
Samstag, 2. Juni 2018
14:45
Sonntag, 3. Juni 2018
14:45
Samstag, 9. Juni 2018
14:45
Sonntag, 10. Juni 2018
14:45
Sonntag, 1. Juli 2018
14:45
Samstag, 7. Juli 2018
14:45
Sonntag, 8. Juli 2018
14:45
Samstag, 14. Juli 2018
14:45
Sonntag, 15. Juli 2018
14:45
Donnerstag, 19. Juli 2018
14:45
Freitag, 20. Juli 2018
14:45
Samstag, 21. Juli 2018
14:45
Sonntag, 22. Juli 2018
14:45
Donnerstag, 26. Juli 2018
14:45
Freitag, 27. Juli 2018
14:45
Samstag, 28. Juli 2018
14:45
Sonntag, 29. Juli 2018
14:45